Schönheit

Sicheres Piercing oder Tätowieren: die Meinung eines Dermatologen

Interview mit Professor Jacques Bazex, Mitglied der National Academy of Medicine. Er arbeitete an einem Bericht, der zur Umsetzung der neuen Vorschriften für Tätowierer und Piercer führte.

Was sind die wichtigsten Schritte von Tattoo-Piercers?

Die wichtigsten Hygienemaßnahmen sind Einweghandschuhe, Einweg- oder sterilisierte Geräte in einem isolierten Raum.
Diese Berufe haben alle Interesse an der Medikalisierung und Tätowierer sollten eine Ausbildung in Hygiene und Erste Hilfe bekommen. Idealerweise sollten sie genauso trainiert werden wie Menschen, die in medizinischen Labors Blutproben nehmen.

Was sind die Hauptrisiken von Tattoos und Piercings?
Man sollte nicht an einigen Beispielen stigmatisieren, sondern daran denken, dass selbst wenn die Komplikationen selten sind, sie ernst genug sind, um alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Anhaltende chronische Infektion stellt ein erhöhtes Risiko dar. Das Risiko der Sensibilisierung gegenüber Metallen oder Farbstoffen ist ebenfalls wichtig. In Frankreich fehlen Daten über tätowierte und durchstochene Personen, Infektionsfälle und die Bedingungen, unter denen diese Operationen durchgeführt werden. Es ist Zeit, sie zu gestalten, denn Tätowieren und Piercings werden alltäglich.

Sind Sie mit der getroffenen Verfügung zufrieden?
Die Akademie der Medizin hat vor allem die Aufgabe, Menschen und Regierungen über mögliche Risiken zu informieren. Eine wesentliche Frage wurde nicht gestellt: Wie qualifiziert man die Geste des Tätowierers oder Piercers? Ist das eine paramedizinische Handlung? Chirurgisch? Diese Qualifikation würde helfen, den Akt und dann den Begriff der Verantwortung zu bestimmen. Zum Beispiel ist der Chirurg verantwortlich, wenn der Patient nach einer Operation an einer Infektion leidet. Darüber hinaus wurden einige unserer Empfehlungen nicht erfüllt: Der Klient musste 15 Tage nach dem ersten Treffen eine Nachbesprechung einlegen und einen Arztbesuch abhalten, um traumatische, allergische und infektiöse Risiken zu vermeiden. Wir hätten auch die Zahnprobleme betonen sollen, die durch Piercings verursacht werden. Schließlich stellen genitale Piercings ein sehr hohes Komplikationsrisiko dar und sollten verboten werden.

Um auch zu lesen:
Das Interview eines Zahnarztes über das Piercing des Mundes
Entfernen Sie ein Tattoo
Tattoos: Vorsicht vor Allergien!


Beliebte Beiträge

Kategorie Schönheit, Nächster Artikel

Körperpflege: Schwitzen - Schönheit
Schönheit

Körperpflege: Schwitzen

Schwitzen ist ein natürliches Phänomen; seine Rolle ist entscheidend für den Mechanismus der Thermoregulation, also hör nicht auf. Es kann jedoch reduziert werden, wenn es eine Quelle von Unbehagen ist. Dafür gibt es verschiedene Arten von Produkten: > Adstringentien, hauptsächlich Aluminiumsalze, wirken, indem sie den Schweißkanal blockieren und die Sekretion um 40 bis 60% verringern. Ihre
Weiterlesen
Haar: Glättet das Haar - Schönheit
Schönheit

Haar: Glättet das Haar

Willst du glatte Haare mit ein paar Gesten? Die folgenden Techniken helfen Ihnen dabei, einen Kopf mit geraden Haaren in kürzester Zeit zu zeigen: Föhnen, Gebrauchsanweisung Bevor Sie blasen, trocknen Sie Ihre Haare mit einer großen flachen Bürste. Lege deinen Kopf nach vorne und führe die Bürste durch dein Haar, während du den Dochten mit dem Trockner folgst, an den du die Düse angepasst hast. Am End
Weiterlesen
scheuern - Schönheit
Schönheit

scheuern

Die Zellen unserer Haut vermehren sich, sterben und erneuern sich ständig. Aber sobald sie tot sind, sammeln sie sich auf der Hautoberfläche an und verhindern so, dass sie atmen und den Teint matter machen. Das Peeling, oder "Peeling", zielt darauf ab, die Haut von diesen toten Zellen zu befreien, die Zellregeneration und die Mikrozirkulation des Gesichts oder des Körpers zu stimulieren. W
Weiterlesen