Symptome

Halluzination: Behandlungen

Wenn so unterschiedliche Krankheiten das gleiche klinische Bild haben, bedeutet dies, dass der Hirnschaden ähnlich sein muss.

In der Tat werden Halluzinationen durch Dysregulation von Neurotransmittern im Gehirn ausgelöst. Dies ist daher bei entsprechender Behandlung nach einer sorgfältigen Diagnose des Ursprungs von Halluzinationen durch einen chemotherapeutischen Ansatz einstellbar.

Bei psychiatrischen Erkrankungen bietet der Psychiater Medikamente an, die als Antipsychotika (oder Neuroleptika) bezeichnet werden. Diese haben die Wirkung, psychotische Manifestationen (Halluzinationen und Wahnvorstellungen) zu reduzieren oder gar zu unterdrücken. Sie haben jedoch erhebliche Nebenwirkungen.

Diese Behandlungen müssen regelmäßig entweder täglich oral oder durch monatliche Injektion (später als Injektion bezeichnet) durchgeführt werden. Es ist wichtig, diesen Drogenansatz mit psychotherapeutischen Behandlungen zu verbinden. Diese sind zahlreich.

Kognitive und Verhaltenstherapien haben Dysfunktionen im Zusammenhang mit psychotischen Störungen besonders gut verstanden und schlagen nun einen halluzinationszentrierten Ansatz vor.

Parallel dazu sind Ansätze wie Brenners IPT (Integrated Psychological Treatment) nützlich und effektiv, um trotz seiner Halluzinationen das schizophrene Subjekt wieder in seine Gemeinschaft zu integrieren.

Programme, die sich auf psychotische Symptome konzentrieren, ermöglichen Betreuern (Psychiater, Psychologen), dem Individuum beizubringen, seine Krankheit zu verstehen (Psychoedukation), aber auch, sich von seinen Symptomen zu distanzieren. Dies ist kompliziert, weil Anosognosie (mangelnde Kenntnis der Pathologie) und eine wahnhafte Überzeugung oft mit Halluzinationen (einschließlich auditiv und psychisch) verbunden sind.

Sie möchten reagieren, ein Zeugnis geben oder eine Frage stellen? Termin in unseren FOREN Psychologie oder Ein Arzt antwortet Ihnen !

Um auch zu lesen:

> Welche Psychotherapie soll gewählt werden?
> Wann nehme ich mein Kind zum Psychiater?
> Alles über psychische Störungen

Beliebte Beiträge

Kategorie Symptome, Nächster Artikel

Geschwollener Bauch: was essen? - Symptome
Symptome

Geschwollener Bauch: was essen?

In Zeiten von aufgeblähtem Magen oder geschwollenem Magen ist es zwingend notwendig, in den Modus "Verdauungsersparnis" zu wechseln, das heißt, Nahrungsmittel (und Kochmethoden) anzunehmen, die leicht verdaut werden können nicht gären. Was sollten Sie also in der Praxis essen? In dem ziemlich häufigen Fall von Reizdarm, wenn der Bauch nach einer Mahlzeit mit leichten Schmerzen gestreckt wird, wird Ernährungsberatung gegeben. Wir
Weiterlesen
Schwarzer Stuhl: Behandlungen - Symptome
Symptome

Schwarzer Stuhl: Behandlungen

Behandlungen werden von der Herkunft des Blutes im Stuhl abhängen . Schwarzer Stuhl ist nur ein Symptom, keine Pathologie an sich. Wenn der schwarze Stuhl aus blutenden verdauungsfördernden Ursprungs stammt, hängt die Behandlung von der Ursache dieser Blutverluste ab. Um die Ursache des Blutes im Stuhl zu diagnostizieren, wird der Arzt damit beginnen, dem Patienten ein paar Fragen zu seiner persönlichen und familiären Krankengeschichte zu stellen. Es
Weiterlesen
Ampulle: Die Behandlungen - Symptome
Symptome

Ampulle: Die Behandlungen

Um die Bildung einer Zwiebel zu verhindern, ist es ratsam, die Haut der Füße und Hände zu befeuchten. Bei der ersten Verwendung neuer Schuhe können wir zur Vermeidung von Reibung Verbände in gefährdeten Bereichen anlegen. Um Blasenbildung an den Händen zu vermeiden, ist es ratsam, bei manuellen Tätigkeiten Schutzhandschuhe zu tragen. Nach d
Weiterlesen
Zahnschmerzen: Quellen und Notizen - Symptome
Symptome

Zahnschmerzen: Quellen und Notizen

Autor : Elide Achille Sachverständiger Berater : Dr. Vianney Descroix MCU-PH, Abteilung für Odontologie GHPS - Paris. Quellen: - Moore R, . Birn H., Kirkegaard E., Brodsgaard I., Scheutz F., Prävalenz und Merkmale der Zahnangst bei Dansish-Erwachsenen. Community Oral Dent Epidemiol 21: 292-296, 1993. -
Weiterlesen